"beherzt ist nicht, wer keine Angst kennt, beherzt ist, wer die Angst kennt und sie überwindet"
(Kahli Gibran)

Angststörungen

 

Angst ist eines unserer wichtigsten Gefühle und half unseren Urahnen zu überleben. Sie warnt uns vor Gefahr und versetzt so den Körper in die Lage in kürzester Zeit Höchstleistungen zu vollbringen.

 

Wann wird die Angst zur Krankheit?

Ängste werden aber zur Belastung und Krankheit, wenn sie zu deutlichem Leiden und zu Einschränkungen Ihrer Lebensgestaltung führt.

Die Fahrt mit dem Auto, ein Besuch im Kino, Einkaufen im Supermarkt, Termine vor einer größeren Gruppe oder die Angst im Schlaf. Alltägliche Situationen können Panikattacken mit heftigsten körperlichen Symptomen auslösen. Das Herz rast, der Atem geht schnell, Sie schwitzen, Ihre Umwelt kommt Ihnen seltsam fremd vor. Sie empfinden Todesangst.

Die Angst vor der Angst katapultiert Sie in einen Teufelskreis, der Ihren Alltag einschränkt und ein normales, unbeschwertes Leben verhindert.

 

Welche Hilfe können Sie bei uns finden?

Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und sind durch erprobte Verfahren gut heilbar.

Angst bewältigt man nicht durch Ausweichen! Sehen Sie mit unserer Hilfe dem Monster "Angst" in die Augen.

 

Im Verlauf der Therapie vermitteln wir Ihnen die Bedeutung der Symptome, ihren ungefährlichen Verlauf und erklären die Ursachen der körperlichen Beschwerden.

 

Wir durchleuchten im Rahmen Ihres sozialen und beruflichen Umfeldes, welche Funktion die Angststörung eventuell in Ihrem Leben übernimmt.

 

Eine Heilung der Angststörung bedeutet nicht Angstfreiheit, sondern die Fähigkeit,wieder selbstbewusst mit der vermeintlichen Bedrohung umgehen zu können..

 

Sie habe die Macht über die Erkrankung! Nutzen Sie diese Kraft!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schronhof